Yin Yoga

Yin-Yoga

Regeneration durch Selbstwahrnehmung

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein sehr ruhiger Yogastil und völlig frei von vorgegebenen Ausrichtungsstilen. Jeder Teilnehmer geht ganz individuell in die körperliche Stellung (Asana), nimmt sich Zeit die passende Position zu finden und lässt sich hier hineingleiten oder sinken. Um möglichst entspannt in dieser Stellung zu bleiben werden Hilfsmittel wie Yogagurte, Yogablöcke oder Kissen verwendet. Jede Stellung wird 3-5 Minuten gehalten und ermöglicht so eine intensivere „Dehnung“ und Selbstwahrnehmung. Durch das lange Halten werden die bindegewebigen Strukturen erreicht, die Faszien und ihre Verklebungen dadurch gelöst. Darüber hinaus wird der Parasympathikus (umgangssprachlich: der Erholungsnerv) angeregt, was zu einer tiefen Ruhe und Regeneration führt.

Yin bezieht sich auf den ruhigen Teil des Lebens, während Yang eher den dynamischen Aspekt darstellt. Es ist sinnvoll einen Ausgleich zu haben, Balance zu schaffen. Yin kann ohne Yang nicht sein und umgekehrt. Da unser Alltag immer zunehmender dem Yang Aspekt entspricht (Dynamik, Hektik, Wettbewerb, Leistung) schafft Yin Yoga die Möglichkeit sich einmal ganz bewusst dem Luxus der Langsamkeit hinzugeben.

Kursübersicht